SEO und soziale Medien

Ihre Website strotzt nur so vor hochwertigen Inhalten, die speziell für Ihr Zielpublikum erstellt wurden. Suchmaschinen wissen, dass Ihre Website existiert und zeigen diese in den Suchergebnissen an. Sie befinden sich in einem für Ihr Fachgebiet geeignetem Online-Verzeichnis. Also, was nun?

Ihre SEO-Reise ist noch nicht zu Ende. Jetzt kommt der richtige Zeitpunkt für die Website zu werben und Ihr Publikum zu vergrößern. Sie können sich ausschließlich auf bezahlte Werbekampagnen (PPC und andere Werbearten) verlassen oder diese mit Aktivitäten in sozialen Netzwerken kombinieren. Obwohl sich Ihre Social-Media-Aktivitäten nicht direkt auf die Position Ihrer Website in den Suchergebnissen auswirken, können Sie damit mehr Menschen erreichen, den Website-Verkehr erhöhen und mehr Backlinks erhalten. Dies verbessert indirekt Ihre Suchposition

Soziale Netzwerke

Zu den derzeit beliebtesten sozialen Netzwerken gehören Facebook, Twitter, LinkedIn, Instagram, YouTube und Pinterest. Alle diese Netzwerke verbinden Menschen und schaffen Gemeinschaften mit ähnlichen Ansichten oder Interessen.

Die meisten von uns gehören mindestens einer von ihnen an, so wie zumindest einigen Ihrer potenziellen Besucher.

Jedes dieser sozialen Netzwerke dient einem anderen Zweck und erfordert daher auch eine andere Art von Inhalt. Sie werden Ihrem LinkedIn-Profil wahrscheinlich kein Foto Ihres Kätzchens hinzufügen, egal wie niedlich es ist, oder? Wählen Sie daher nur die sozialen Websites aus, auf denen es für Sie sinnvoll ist, aktiv zu sein. Ihr Unternehmen muss nicht überall sein.

Tatsächlich nicht jede Website muss unbedingt mit sozialen Netzwerken verbunden sein. Vielleicht benutzt Ihre Zielgruppe sie überhaupt nicht. Vielleicht sind Sie ein B2B-Unternehmen, das auf andere Formen der Kommunikation angewiesen ist, um potenzielle Kunden anzuziehen. Sie können Ihr Konto in sozialen Netzwerken auch nur als Kommunikationskanal verwalten, über den Sie Kundensupport leisten. Überlegen Sie, ob und welche Netzwerke Ihre Zielgruppe verwendet und ob Sie genug Zeit und Mühe aufwenden können, um regelmäßig gute soziale Inhalte zu erstellen.

Was Sie teilen sollten, wenn Sie (mit)teilen möchten

Es ist immer gut, eine klare Vorstellung von Ihrer Marke zu haben. Was sind die Kernwerte Ihres Unternehmens und wie ist Ihr Kommunikationsstil? Seien Sie authentisch und versuchen Sie, über alle von Ihnen verwendeten Kanäle hinweg einen ähnlichen Stil beizubehalten.

Anstatt hoch gekünstelte Fotos aus Fotobanken zu veröffentlichen, zeigen Sie eigene Fotos hinter den Kulissen, was in Ihrem Unternehmen vor sich geht oder wie das Produkt erstellt wird. Wenn Sie glauben, dass Ihr Publikum es zu schätzen wissen wird, teilen Sie Inhalte von anderen Social-Media-Benutzern. Wenn Sie ein Unternehmens- oder persönliches Blog betreiben, verwenden Sie es direkt als Materialquelle für soziale Netzwerke. Stellen Sie sicher, dass Sie den Inhalt Ihres Blogs teilen, um die Reichweite Ihrer Artikel zu erhöhen.

Wenn Sie unseren Artikel über den Einstieg in SEO gelesen haben, haben Sie sicherlich Stunden damit verbracht, Ihre Zielgruppe zu erforschen. Jetzt können Sie die Ergebnisse verwenden, um Ihre sozialen Inhalte ihrem Geschmack anzupassen. Was würden die richtigen Leute gerne in Ihren sozialen Netzwerken sehen?

Die meisten von uns nutzen soziale Netzwerke, um mit Familie und Freunden im Kontakt zu bleiben, Interessen mit anderen zu teilen, oder wir suchen hier Hilfe bei Problemen, die uns beschäftigen. Wir sind normalerweise nicht daran interessiert, was in verschiedenen Unternehmen passiert, wenn deren Inhalt keine der folgenden Funktionen erfüllt:

  • Es ist vorteilhaft für uns oder hilft uns, unser Problem zu lösen
  • Es bringt uns zum Lachen oder löst positive Emotionen aus
  • Man kann ohne großen Aufwand einer guten Sache helfen
  • Es erlaubt uns, unsere Ansichten zu Themen teilen, die für uns wichtig sind

Wann immer Sie einen neuen Beitrag erstellen, denken Sie an Ihr Publikum und welche Reaktion Sie erwarten können.

Aktive Kommunikation

Wir haben schlechte Nachrichten für all die schüchternen introvertierten Menschen – nur sehr wenige Leute finden Ihre Website oder Ihre sozialen Profile allein. Es ist notwendig, Menschen aktiv anzusprechen, neue Freunde und Kunden zu suchen und mit Fremden ins Gespräch zu kommen. Treten Sie relevanten Facebook-Gruppen bei und kommunizieren Sie mit anderen Mitgliedern. Suchen Sie nach verwandten Hashtags, verfolgen Sie Menschen in der gleichen Nische und nehmen Sie an Diskussionen teil. Kurz gesagt, bauen Sie Beziehungen auf.

Soziale Netzwerke und Ihre Website

In unserer Hilfe beraten wir Sie, wie Sie einen Link zum Symbol für soziale Netzwerke auf der Kontaktseite Ihrer Website einfügen können. Wir zeigen Ihnen auch, wie Sie ein Facebook-Widget einbinden. Mit AddThis können Sie Ihrer Site eine vollständige Leiste mit Schaltflächen für unterschiedliche soziale Netzwerke hinzufügen, mit denen Besucher Inhalte Ihrer Website direkt auf ihren eigenen sozialen Konten teilen können. Für Interessierte haben wir ein Video-Tutorial in englischer Sprache vorbereitet.

Andere Formen von Promotion

Wenn Sie für Ihre Website bereits werben, könnten Sie auch in Erwägung ziehen, die folgenden zusätzlichen Ideen in Ihren Werbeplan aufzunehmen.

Rezensionen, die auf beliebte Websites und in sozialen Netzwerken veröffentlicht werden – selbst wenn die anderen Website-Eigentümer und Influencer noch nicht von sich aus Schlange stehen, um Lob über Ihr Unternehmen zu singen, können Sie sie proaktiv bitten, eine ehrliche Rezension Ihrer Dienstleistungen oder Produkte auf ihrer Website zu veröffentlichen. In der Regel tun sie dies im Tausch gegen einen ähnlichen Gefallen, Geld oder sogar das Produkt, das sie bewertet haben.

Newsletter – fügen Sie Ihrer Website ein einfaches Anmeldeformular für Newsletter hinzu. Sobald Sie die Zustimmung und die Adressen der Benutzer haben, können Sie ihnen regelmäßig Nachrichten und Marketing-Updates versenden. So können Sie sie effektiv an Ihr Unternehmen erinnern.

Alles in allem erfordert die Verwaltung von sozialen Netzwerken, das Ansprechen neuer Leute und die Pflege aller Formen der Werbung viel Zeit und Mühe. Die Vorteile für Ihr Unternehmen könnten aber den zusätzlichen Aufwand wert sein.
Weitere SEO Artikel:

  1. SEO Einführung
  2. Grundprinzipien und Empfehlungen
  3. Erste Schritte (Inhalt, Zielgruppe, Wettbewerb, eigene Domain)
  4. Grundlegende Editor-Einstellungen – Titel, Beschreibung, Keywords
  5. Linkbuilding
  6. Verbindung zu Suchmaschinen herstellen
  7. Social Networking und andere Formen der Werbung
  8. Datenanalyse (Studie Ihrer Besucher)
  9. Mobile First-Indexierung

Was halten Sie von sozialen Netzwerken? Nutzen Sie diese für Werbung? Lassen Sie es uns in den Kommentaren wissen.