Leitfaden zu Google AdWords: Wählen Sie die passendsten Keywords für die beste Leistung

Sehen Sie in Teil 4 unserer Beschreibung von Google Adwords, wie sie die angewandten Keywords noch weiter optimieren können.

Sobald Sie Ihre Kampagne aufgeschaltet haben und sie läuft, sollten Sie regelmäßig die Schlüsselwörter optimieren, um die beste Leistung erzielen zu können. In diesem Artikel beschäftigen wir uns detaillierter damit, wie Sie die einzelnen Keywords optimieren können, um zwei Dinge zu erreichen: eine höhere Klickrate zu Ihrer Website und Kosten reduzieren. Holen Sie das Beste aus Ihren Investitionen heraus und fangen Sie damit an effizient zu optimieren. Lesen Sie weiter und Sie erfahren wie das geht!

Wir machen mit der Anleitung zur Optimierung der passendsten Keywords von Google Adwords weiter. In Teil 2, Leitfaden zu Google AdWords: Wählen Sie die richtigen Keywords und profitieren Sie, konnten Sie mehr über die passenden Keywords lesen und mit welchen Sie in Ihrer Kampagne am besten anfangen sollten. Die Chance bestand darin, sehr gut funktionierende Wörter zu finden oder nicht so effiziente. Jetzt ist der Zeitpunkt gekommen, noch einmal mit Sorgfalt durch Ihre Kampagne zu gehen und die passenden Keywords abzuändern, damit Sie das beste Ergebnis aus Ihrer Zielsetzung herausholen können.

Lassen Sie uns einen Blick auf zwei wichtige Ziele werfen und wie Sie diese erreichen können. Wenn Sie die Leistung Ihrer Kampagne überprüfen, dürften Sie eventuell die Gesamtkosten, Kosten pro Klick und die Qualitätskennzahl bereits angeschaut haben. Hier sind einige Maßnahmen, wie Sie Ihre Kampagne mit Keywords optimieren können!

Geringere Kosten

Vielleicht haben Sie heraus gefunden, dass einige Keywords keine Conversions bringen, obwohl sie Klicks auslösen. Oder sie erreichen selten eine Conversion, aber die Kosten sind im Verhältnis einfach zu hoch. Was tun?

Wählen Sie genau passende Keywords für eine genauere Zielsetzung. Beispielsweise wollen Leute, die nach [eine kostenlose Website erstellen] suchen, höchstwahrscheinlich auch einfach nur eine kostenfreie Website erstellen und sonst nichts. Nutzen Sie diese genau passenden Keywords, um bessere Kennzahlen in der Qualität zu erhalten.

Fügen Sie ausschließende Keywords in Ihre Kampagne ein. Ausschließende Keywords (z.B. -Anfänger) grenzen die Suche noch weiter ein. Sprich, alle Suchanfragen welche das Wort Anfänger beinhalten, werden nicht auf Ihre Anzeige zielen. Mit sich ausschließenden Keywords geben Sie Ihren Keywords bei Suchanfragen eine höhere Bedeutung und erhöhen somit die CTR (Click-through rate) und verringen somit eventuell sogar die Kosten.

Optimieren Sie negative Keywords (übersetzt: ausschließende Keywords).

Eine weitere Empfehlung, um die Kosten zu senken, sind sogenannte Long-Tail Keywords (Schlüsselwörter, welche mehr als zwei Wörter beinhalten). Diese Keywords erhöhen die Qualitätskennzahl, da sie sehr genau sind.

Erhöhen Sie die Seitenaufrufe und Klicks

Haben Sie das perfekte Thema für Ihre Keywords gefunden, aber in den Ergebnissen werden kaum Seitenaufrufe und Klicks angezeigt? Versuchen Sie diese Tipps.

Wählen Sie weitgehend passende und Modifizierer für weitgehend passende Keywords, um Ihre Keywords zielgerichtet einzusetzen. Erweitern Sie Ihre Kampagne mit weiteren Keywords, vor allem in der Kategorie weitgehend passend.

Wenn Sie der Meinung sind, dass weitgehend passende Keywords Ihre Kampagne nicht weiter bringen, dann versuchen Sie die passende Wortgruppe. Dadurch bleibt Ihre Kampagne flexibler in den weitgehend passenden Keywords und Sie erzielen trotzdem den gewünschten Effekt, die Zielgruppe genauer anzusprechen.

Sie können außerdem feststellen, welche Suchbegriffe von Kunden eingegeben wurden, die danach auf Ihre Anzeige gestoßen sind. Führen Sie einen Bericht über die Suchbegriffe durch. Klicken Sie auf das Keyword in der Anzeigengruppe und dann auf Details -> Suchbegriffe. Indem Sie sich anschauen, wonach Ihre Kunden gesucht haben, können Sie andere Keywords der Kampagne dementsprechend anpassen.

Verwalten Sie Ihre Adwords Kampagne regelmässig und werten Sie die Berichte über die Keywords aus. Somit können Sie gezielter optimieren.

In unserem letzten Teil zu Google AdWords sprechen wir über die Auswertung Ihrer Kampagne im Ganzen. Falls Sie noch nicht mit einer Kampagne begonnen haben, lesen Sie unseren ersten Teil, Leitfaden zu Google AdWords: Wie man eine Kampagne erstellt (Die praktische Anleitung).

Planen Sie mit Ihrer Website Geld zu verdienen? Probieren Sie die Schritt-für-Schritt-Anleitung aus.